Dein Mojo Beutel- Eine Anleitung

Dein Mojo Beutel- Eine Anleitung

Du willst Mojo!

Du brauchst Mojo!

Wir machen einen Mojo!!!!

Jetzt habe ich so viel über Gri­Gris geschrie­ben, dass ich Lust bekom­men habe mir etwas ähn­li­ches her­zu­stel­len.  Einen Glücks­brin­ger, mein eige­ner Mojo- Beu­tel. Möch­test du dir auch einen ganz per­sön­li­ches Mojo- Ver­stär­ker machen? Ich habe dir eine Anlei­tung geschrie­ben, und du kannst ihn dir damit zusam­men­stel­len. Für Aus­tin Powers ist sein Mojo an die sexu­el­le Kraft gebun­den, als er sein Mojo ver­liert, ist er ver­zwei­felt, daher las­sen wir das mal;).

Wie wäre es denn mit einem Wohlstandszauber!

Naja, ver­lie­ren ist auch nicht gut, aber ein­fach tief ver­bud­deln, oder gut auf­be­wah­ren, dann bleibt dir dein Mojo erhalten.

Welche Zutaten sind in einem Mojo-Wohlstands-Beutel enthalten?

Die  meis­ten Bestand­tei­le haben etwas mit der Signa­tu­ren­leh­re (Ent­spre­chungs­leh­re) zu tun. Da ein Pyrit Gold ähnelt, kann es finan­zi­el­len Gewinn brin­gen. In der Natur­heil­kun­de wird die Signa­tu­ren­leh­re welt­weit ange­wen­det. So ist in der chi­ne­si­schen Medi­zin eine Wal­nuss gut für das Gehirn. Wes­halb? Da es wie eines aus­sieht. Die­ses Kon­zept fin­det sich auch in der Homöo­pa­thie. Bist du starr und knor­rig wie eine Eiche, bekommst du Bach­blü­ten, in denen Eiche ent­hal­ten ist. Und so funk­tio­niert auch der Mojo Beutel.

 

Mögliche Bestandteile

Für den Beu­tel sind: Gewür­ze, Kräu­ter, Mün­zen, Glücks­brin­ger, Mine­ra­le, und vor allem per­sön­li­che Gegen­stän­de. Für das Ritu­al kann eine Ker­ze, Zet­tel mit dar­auf geschrie­be­nen Wunsch, und eine Schnur die gekno­tet wird, ver­wen­det wer­den. Hokus­po­kus Fidi­bus, wenn du möch­test auch ein Zau­ber­spruch.

 

Oft verwendete Kräuter für den Geldzauber:

  • Zimt (Ver­stär­ker, Beschleu­ni­ger, Fokussierung)
  • Basi­li­kum (Rei­ni­gend, Beru­hi­gung, Angst mindernd)
  • Lor­beer­blatt (inne­res Wachs­tum, zieht Erfolg an)
  • Nel­ken (Schutz vor übler Nach­re­de und Neid)
  • Wachol­der­bee­ren (Fokus­sie­rung, Reinigung)

Ich habe aber auch ande­re Gewür­ze und Kräu­ter gefun­den, die ger­ne für den Zau­ber ver­wen­det werden. 

  • Min­ze (Wohl­stand)
  • Sal­bei (Auf­nah­me posi­ti­ver Ener­gien, Schutz)
  • Ros­ma­rin (Schutz und Gesundheit)

 

Oft verwendete Mineralien:

  • Peri­dot (Kar­rie­re­er­folg, Angst­lö­ser, Selbstbestimmung)
  • Jade (Inspi­ra­ti­on, Schutz)
  • Grü­ner Aven­tu­rin (Inspi­ra­ti­on, Optimismus)
  • Pyrit (stärkt emo­tio­na­le Kraft)
  • Citrin (Bered­sam­keit, Anerkennung)
  • Gold­to­pas (Stress­re­sis­tenz)

Mög­lich sind auch:

  • Chry­so­pras (Fokus­sie­rung, offe­ner Geist für neu­en Blick auf die Welt)
  • Ver­de­lit (ein Turma­lin, ver­stärkt die Wirkung)
  • Mala­chit (Kon­tak­te knüpfen)
  • grü­ner Cal­cit (zieht Geld an)
  • Mol­da­vit (zieht Geld an)

 

  • Son­nen­stein (Tat­kraft, Mut, Kreativität)
  • Feu­er­opal (Geld­brin­ger)
  • Quartz mit Gold­ru­til (Erfolgs­brin­ger)
  • Tiger­au­ge (gelb) (gut umge­hen mit allen Hindernissen)
  • Kar­neol (Mut, Standfestigkeit)
  • Bern­stein (Lebens­freu­de)
  • Gold (ver­stärkt die Wirkung)

 

  • Gra­nat (Geld­brin­ger)
  • Opal (Geld­brin­ger)
  • Perl­mutt (Reich­tum)
  • Ame­thyst (flo­rie­ren­de Geschäfte)

Extras:

  • Obsi­di­an (Wün­sche rea­li­sie­ren und Zie­le stabilisieren)
  • Ioli­te (Schul­den­til­ger)
  • Saphir (Geld zurück gewinnen)
  • Soda­li­te (Wahr­heits­fin­der)
  • Labra­do­rit (Schutz vor Geldverlust)
  • Rubin (Schutz Wohl­stand und Reichtum)
  • Fluo­rit (durch Krea­ti­vi­tät zu Wohlstand)

 

Wie du siehst wird ger­ne die Far­be gelb- gol­dig oder grün ver­wen­det, auch hier spielt die Signa­tu­ren­leh­re wie­der mit.

  • Peri­dot, Jade, Aven­tu­rin, Chry­so­pras, und Ver­de­lit besit­zen eine grü­ne Far­be.Grün steht für Wachs­tum, Frucht­bar­keit und gene­rel­len Wohlstand.
  • Pyrit, Citrin, Gold­to­pas, Son­nen­stein, Kar­neol, Bern­stein und natür­lich Gold, sind gelb­lich, gold­far­ben bis hin ins röt­lich-oran­ge. Die Far­be Gelb hat etwas mit Anzie­hungs­kraft zu tun, geis­ti­ge Klar­heit und Kommunikation.

 

Mache den Mojo-Bag zu deinem Eigenen

Ich fin­de es wich­tig eige­ne Din­ge in den Mojo-Beu­tel zu geben, schließ­lich soll er ja posi­ti­ven Ein­fluss neh­men, und per­sön­li­che Wün­sche auf magi­sche Wei­se anzie­hen. Das Gan­ze wird also ein wenig mehr Gri-Gri, wie du in mei­nen vor­he­ri­gen Arti­keln nach­le­sen kannst.

Mei­ne ver­wen­de­ten Mojo-Zutaten

Mei­ne per­sön­li­chen Zuta­ten, hier kannst du dir dei­ne eige­nen Zuta­ten überlegen

  1. gekor­del­ter Messing-Silberdraht
  2. eine Haar­sträh­ne
  3. ein alter Com­pu­ter­chip mei­ner Funkmaus;)

Dazu gebe ich:

4.Peridot

5.Pyrit

6.Chrysopras

7.Sonnenstein

8.Verdelit (ein Verstärker)

9. Basi­li­kum (ich lie­be den Geruch und mag Pesto)

10.Minze (auch hier, riecht lecker, schmeckt lecker- und hilft gegen Knob­laucha­tem, kann also nur Glück bringen)

11. Mün­zen, ins­ge­samt 7 Stück, die ich aber als eine zähle;)

Die Zuta­ten wer­den die Zahl 13 nicht über­schrei­ten, Zah­len­mys­tik a la gri-gri. Der Beu­tel wird noch nicht verschlossen.

Jetzt kommt die Schnur an die Rei­he, mit dem ich den Beu­tel am Ende zubin­de. Die Schnur wird mit Zau­ber­ver­sen bespro­chen. Du kannst ger­ne mei­ne ver­wen­den, aber viel­leicht fällt dir sel­ber etwas bes­se­res ein:).  Mit jedem Kno­ten (7) außer den ers­ten und letz­ten, ver­bin­de ich eine Verszeile.

Mojo Zauberspruch:

  1. Ers­ten Kno­ten machen, ein­mal dar­auf spu­ken, mir ist ein­fach danach. Auf die ande­ren Kno­ten nicht mehr spu­ken, wir wol­len es ja nicht trie­fend, son­dern nur Wün­sche fixieren:
  2. Das Glück klopft an mei­ne Tür (Kno­ten)
  3. Wohl­stand komm zu mir! (Kno­ten)
  4. Erfolg und Ruhm gehö­ren mir! (Kno­ten)
  5. mein Wohl­stand wird flie­ßen wie ein Fluss (Kno­ten)
  6. und gol­de­ne Seen fül­len, ohne Stuss! (Kno­ten)
  7. fer­tig (letz­ter Knoten)

Das Ritu­al wird an einem Tag mit zuneh­men­den Mond (auch hier wie­der Ent­spre­chungs­leh­re) durch­ge­führt. So, das müss­te rei­chen um einen sehr effek­ti­ven Mojo her­zu­stel­len.

Und was mach ich, oder du jetzt mit dem Mojo-Beutel?

Naja, du kannst ihn irgend­wo am Kör­per tra­gen. Ich per­sön­lich habe dazu kei­ne Lust. Vor allem kann er, außer als Hals­ket­te, schnell ver­lo­ren gehen. Er bekommt ein ruhi­ges Plätz­chen, und kann dort sei­ne magi­schen Kräf­te entfalten.

Es ist so wie mit dem Horo­skop, auch wenn ich nicht dar­an glau­be, habe ich doch einen Fun­ken Aber­glau­ben und Respekt vor die­sen Prak­ti­ken. Denn, unse­re Gedan­ken gestal­ten die Rea­li­tät mit, in der wir leben.

Mein Coach sagt immer: “die Ener­gie folgt der Auf­merk­sam­keit”. Das ist ein Lebens­mot­to, wel­ches ich zu 100 Pro­zent bestä­ti­gen kann. Vor allem kos­tet es gleich viel Ener­gie, posi­tiv, oder nega­tiv zu den­ken, dann ist es doch bes­ser posi­tiv an die Din­ge her­an­zu­ge­hen und das Mojo wird es danken.

Mojo­a­beu­tel über mei­ner Werk­bank zwi­schen ET und Akrobatenkatze

Und wenn du den Mojo- Beutel nicht mehr willst, was dann?

Du kannst ihn drau­ßen irgend­wo ver­gra­ben, die Zuta­ten in einen Fluss streu­en.  Davor soll­test du dich aber, für sei­ne geta­nen Diens­te bedan­ken. Auch ist es wich­tig, dass du die Bän­der auf­schnei­dest, denn das was gebun­den wur­de, muss wie­der frei sein.

Wenn du dei­nen Mojo-Bag auf­löst, löst du übri­gens nicht dei­ne erreich­ten Zie­le auf. Das was besteht, wird nicht rück­gän­gig gemacht. Willst du eini­ge Zuta­ten wie­der ver­wen­den, kannst du auch das, aber the­ma­tisch soll­te es kei­ne gro­ße Ände­rung geben.

Was ist, wenn das Mojo nicht wirkt?

Dann bin ich auf alle Fäl­le aus dem Schnei­der, denn so hand­ha­ben das Zau­be­rer. Das hat mich das Gri-Gri gelehrt;)

 

Eine Sache noch:) Vergiss nicht den Mojo ab und an zu pfle­gen, Psy­cho­hy­gie­ne ist ange­sagt. Ein wenig äthe­ri­sche Öle die dir in den Sinn kom­men oder Kräu­ter kön­nen Wun­der wirken.

 

Hat dir die Mojo-Anleitung gefallen?

Wei­te­re span­nen­de Tuto­ri­als und inter­es­san­te Infos über Schmuck und Mine­ra­li­en war­ten auf dich! Mein News­let­ter und Fol­low-But­ton ste­hen dir jeder­zeit zur Ver­fü­gung. Du fin­dest mich auch auf Face­book und Insta­gram, denn

                       - MY MOJO IS EVERYWHERE -

Und, pass auf, dass es dir nicht wie Aus­tin Powers ergeht, dem sein Mojo von Dr. Evil geklaut wird!

 

 

Wei­te­re Mojo Anlei­tun­gen kannst du hier finden;)

Eizia­beth Dupart. 13 Easy Mojo Bag Reci­pes. for Suc­cess Wealth Love Money Power and More. (2014)

Clai­re. Mojos: Die afri­ka­ni­schen Glücks­säck­chen-die magi­sche Biblio­thek der wei­ßen Hexe (2013 München)

Ein Gedanke zu „Dein Mojo Beutel- Eine Anleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.