Lindas Talisman- GriGri aus Senegal

Lindas Talisman- GriGri aus Senegal

Ich ken­ne Lin­da schon eini­ge Jah­re. Sie ist eine begab­te Mode­de­si­gnern und führt den Fashions­to­re Art­up, Nähe Ste­phans­platz in Wien. Als ich ihr von mei­nem neu­en Pro­jekt erzähl­te, über Men­schen und ihre Schmuck­ge­schich­ten zu schrei­ben, fiel ihr sofort ein Schmuck­stück ein, an das sie schon lan­ge nicht mehr gedacht hat­te, aber ihr sehr viel bedeutet.

Lin­da: Es ist ein Hals­schmuck, den ich vie­le Jah­re nicht mehr getra­gen habe. Irgend­wann leg­te ich ihn ab, und seit­dem habe ich nicht mehr dar­an gedacht. Bis zu die­sem Moment.

Vor eini­gen Jah­ren war ich bei einem Tanz­kurs. Irgend­wie kamen wir mit unse­rem afri­ka­ni­schen Leh­rer zu spre­chen, wie fan­tas­tisch es wäre, einen Work­shop in sei­nem Hei­mat­land zu besu­chen. Wir waren alle Feu­er und Flam­me für die Idee und er arran­gier­te die Rei­se für uns alle.  Unge­fähr ein Jahr spä­ter, fuh­ren wir, eine Grup­pe von sech­zehn Leu­ten, nach Sene­gal. Zuerst flo­gen wir nach Dakar. Dann ging es wei­ter mit dem Bus, neun Stun­den lang.

Ich dach­te, wir wür­den in einem Hotel über­nach­ten, aber alles war dann ein wenig anders als gedacht. Es gab drei Nägel in der Wand, unver­putz­te Back­stein­wän­de und eine Matrat­ze. Luxus gab es nicht, aber das war völ­lig egal. Es wur­de der bes­te Urlaub den ich je hat­te. Ich den­ke immer noch mit viel Freu­de daran.

Wir waren zu einem gro­ßen Ereig­nis ein­ge­la­den. Unser Tanz­leh­rer wur­de mit  5 Jah­ren beschnit­ten. 15–20 Jah­re spä­ter, wur­de die­ses Fest, als Erin­ne­rung dar­an, gefei­ert, und wir durf­ten mit dabei sein. Die Leu­te kamen von über­all her. Zum Bei­spiel stu­dier­ten eini­ge Män­ner in Frank­reich, aber für das Fest, reis­ten sie nach­hau­se. Alle tref­fen sich zu die­sem Ereig­nis wie­der. Es war fas­zi­nie­rend zu sehen, wie ver­schie­de­ne Wel­ten auf­ein­an­der tref­fen. Die Män­ner kom­men in Snea­kers und sind modern geklei­det, wäh­rend der ande­re Teil tra­di­tio­nel­le und fest­li­che Gewän­der trug. Tra­di­ti­on und Moder­ne, Zeit und Raum, über­schnit­ten sich, ein rich­ti­ger „cul­tu­re mix“. Und Mit­ten in all­dem waren wir.

Etwas was ich nie wie­der ver­ges­sen wer­de, war der Besuch bei einem Medi­zin­mann.  Ein Ter­min wur­de ver­ein­bart. Zwei Tage spä­ter wur­de ich zu einem Zelt gebracht, indem die Zere­mo­nie abge­hal­ten wur­de. Der Medi­zin­mann köpf­te ein Huhn und ließ das Blut in die Scha­le lau­fen. Er schnitt mir ein paar Haa­re ab, und sie wur­den zum Blut dazu gege­ben. Wäh­rend der Zere­mo­nie, soll­te ich mir mei­ne Wün­sche vor Augen hal­ten. Die Haa­re, und ande­re Zuta­ten wur­den über ein klei­nes hoh­les Horn gestreut, das all mei­ne Wün­sche in sich sam­meln soll­te. Magi­sche Sprü­che und Musik beglei­te­ten das Ritu­al.  Schließ­lich wur­de das Horn mit einem Wachs ver­sie­gelt. Bei der end­gül­ti­gen Fer­tig­stel­lung des Schmuck­stücks war ich nicht dabei. Ich erhielt es erst eini­ge Zeit später.

Wie Lin­da mir erzähl­te ist es ein Gri­Gri. Ein Talis­man, der posi­ti­ve Ener­gien bün­delt und anzieht. Es soll vor dem Bösen schüt­zen und Wün­sche erfül­len.

Lin­da erzähl­te wei­ter: Als ich das Gri­Gri erhielt, leg­te ich es sofort an, und trug es täg­lich vie­le Jah­re. Ich nahm es nur ab, wenn ich schla­fen ging.  Bis heu­te bedeu­tet mir der Talis­man sehr viel und er erin­nert mich an die­se wun­der­ba­re Zeit.

GriGri aus Senegal getragen
Lin­da trägt ab jetzt wie­der ihren Talisman.

Jetzt woll­te ich natür­lich den Talis­man sehen. Lin­da hat sich auf die Suche danach gemacht, und genau an dem Ort gefun­den, wo sie ihn als ers­tes ver­mu­tet hatte.

Bevor sie mir ihre Schmuck­ge­schich­te erzähl­te, hat­te ich noch nie von einem Gri­Gri gehört? Umso span­nen­der ist es, mehr dar­über zu erfahren.

 

Lindas Talisman- GriGri aus Senegal (GrisGris)

Klet­terst du ger­ne? Falls ja, dann hast du das Wort viel­leicht schon ein­mal gehört. Der Erfin­der eines Siche­rungs­ge­rä­tes  gab ihm den glei­chen Namen, und ver­weist auf sei­ne Funk­ti­on als Talisman.

Ein Talis­man ist ein Gegen­stand, der Glück brin­gen, und beschüt­zen soll. Er kann am Kör­per getra­gen, aber auch irgend­wo an einem Ort plat­ziert werden.

Der Wortur­sprung Gri­Gri ist nicht sicher belegt, ver­mut­lich ist es ein west­afri­ka­ni­scher Begriff, der sich von  „juju“, was so viel wie „fetisch“ bedeu­tet, ablei­tet.  Die ers­ten Gri­Gris waren klei­ne Pup­pen, und stell­ten Abbil­der von Göt­tern dar. Das Gri­Gri war eng mit der isla­mi­schen Tra­di­ti­on ver­bun­den. Beliebt sind bei­spiels­wei­se klei­ne Leder­beu­tel.  Dar­in befin­det sich ein Zet­tel auf dem reli­giö­se, oder magi­sche Sprü­che geschrie­ben wer­den. Sie sol­len den Teu­fel und Unglück fern hal­ten. Das Gri­Gri gehört zur afri­ka­ni­schen Kul­tur. Es ist weit ver­brei­tet und wird von allen getra­gen. Egal ob, gläu­big oder ungläu­big, Mann oder Frau, arm oder reich.

Im Video siehst du wie ein Gri­Gri her­ge­stellt wird. Das Leder wird leicht ein­ge­kerbt und bekommt so sei­ne Mus­te­rung. Auch Lin­das Gri­Gri hat eine ähn­li­che Zeich­nung erhal­ten. Dabei wird die Mes­ser­klin­ge ein­ge­fet­tet, damit es leich­ter über das Leder glei­ten kann.

Sehen wir uns Lindas GriGri etwas genauer an:

Das Horn stammt sehr wahr­schein­lich von einer Anti­lo­pe. Es ist das End­stück des Horns und ein Leder­man­tel umschließt es. Das Leder könn­te auch ein Stück Darm sein, das lang­sam getrock­net ist, und sich so enger um das Horn schloss, denn die elas­tisch wir­ken­den Kno­ten, an denen das Band befes­tigt ist, las­sen mich dar­auf schlie­ßen. Leich­te Ein­ker­bun­gen, in Form von Punk­ten und Stri­chen, die sicher ein wei­te­res magi­sches Ele­ment sind, ver­zie­ren das GriGri.

Talisman, Glücksbringer aus Senegal
Nah­auf­nah­me GriGri

 

Kaum getra­gen, hat das Gri­Gri bei Lin­da bereits posi­ti­ve Ener­gien ent­fal­tet. Sie möch­te wie­der in den Tanz­un­ter­richt gehen 🙂

Das nächs­te Mal, wer­de ich die Geschich­te der afri­ka­ni­schen Talis­ma­ne genau­er beleuch­ten. Du wirst mehr über Wrest­ler aus Afri­ka und die Voo­doo Kul­tur in Loui­sia­na erfahren.

(Wer­bung: unbe­zahl­te Markennennung)

2 Gedanken zu „Lindas Talisman- GriGri aus Senegal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.