Kristall – Kristallglas – Glas. Worin liegt der Unterschied?

Kristall – Kristallglas – Glas. Worin liegt der Unterschied?

Du kennst sicher Berg­kris­tall und hast viel­leicht einen zuhau­se aber, was ist ein Kris­tall, hast du dich das schon mal gefragt?

Wenn ich an Kris­tall den­ke, fällt mir sofort Kris­tall­glas ein, viel weni­ger den­ke ich dabei an Zucker, Salz, oder Eis­kris­tal­le, die sich auf der Fens­ter­schei­be bil­den. Kris­tal­le sind eine fes­te Anord­nung von Ato­men, sie bil­den ein soge­nann­tes Kris­tall­git­ter. Das Wort Kris­tall stammt aus dem Grie­chi­schen und bedeu­tet über­setzt „Eis“. Bis ins 17.Jahrhundert wur­de ange­nom­men, dass Berg­kris­tall ver­stei­ner­tes Eis ist.

 

Das Fan­tas­ti­sche dar­an ist, wenn du dir einen Pyrit, oder Ame­thyst ansiehst, ist er auch im Inne­ren, also im Klei­nen, dem­entspre­chend ange­ord­net. Das heißt, die äuße­re Erschei­nung zeigt sei­ne inne­re Struk­tur.  Pyrit bil­det Wür­fel, somit ist auch die Atom­struk­tur wie ein Wür­fel ange­ord­net. Auch Zucker oder Salz  bestehen aus Kris­tal­len, sie sind aber so win­zig, dass du ein Mikro­skop benö­tigst, um die Kris­tal­le zu sehen.

Eine Auf­lis­tung der ver­schie­de­nen Kris­tall­for­men fin­dest du hier.

Sind Kristalle Minerale?

Aber JA! 

Mine­ra­le bestehen aus unzäh­li­gen Kris­tal­len.

  • Ein Mine­ral hat eine stoff­lich ein­heit­li­che Zusam­men­set­zung im Gegen­satz zu Gestei­nen. Zum Bei­spiel ist ein Ame­thyst ein ein­heit­li­cher Quarz. 

    amethyst
    Ame­thyst – Kristallstruktur

 

  • Gestei­ne set­zen sich aus ver­schie­de­nen Mine­ra­len zusam­men  und bestehen aus zahl­rei­chen kris­tal­li­nen Kör­nern (Bruch­stü­cke von Kris­tal­len).  Lapis­la­zu­li, besteht nicht nur aus einem Mine­ral, son­dern aus Cal­cit, Pyrit, Lasu­rit, Soda­lith, Diop­sid, und manch­mal sind Afgha­nit, Apa­tit, Dolo­mit, Schwe­fel, Tre­mo­lit, Hauyn und Nephe­lin dabei. Obwohl er dir wie ein ein­zi­ges Mine­ral vor­kommt, da die Far­be sehr ein­heit­lich wir­ken kann, ist er eine Zusam­men­set­zung aus ver­schie­de­nen Mine­ra­len, und daher ein Gestein.

Zum Teil kannst du die Zusam­men­set­zung mit frei­em Auge sehen. Pyrit glänzt bei­spiels­wei­se gold­far­ben her­vor. Es ist oft ein Merk­mal, dass es sich um ech­ten Lapis­la­zu­li handelt.

Pyrit ist ein Erkennunsgmerkmal für die Echtheit von Lapislazuli
Lapis­la­zu­li- Gestein

Wie entsteht ein Kristall?

Zuerst ent­steht aus einer mine­ra­li­schen Lösung ein soge­nann­ter Keimkris­tall. Aus die­sem wächst ein grö­ße­rer Kris­tall her­an. Man kann mit eini­gen Sub­stan­zen wie z.B. Zucker, Salz, oder Alaun, den Wachs­tums­pro­zess nach­voll­zie­hen, ohne tau­sen­de, oder Mil­lio­nen von Jah­ren war­ten zu müs­sen. Du machst ein­fach dei­ne eige­nen Kris­tal­le. Die sind zwar nie­mals so hart wie Berg­kris­tall, und auch wie­der was­ser­lös­lich, aber es ist span­nend zu sehen, wel­che geo­me­tri­schen For­men von selbst heranwachsen.

Ist Glas ein Kristall?

Du kennst sicher die Bezeich­nung Kris­tall­glas, aber Glas ist kein Kris­tall in der Mine­ra­lo­gie, denn es besitzt kein regel­mä­ßi­ges Atom­git­ter.  Es ist eine mine­ral­hal­ti­ge Flüs­sig­keit die rasch erstarrte.

Obsi­di­an ist ein Vul­kan­g­las, daher ist es eine Zusam­men­set­zung (Aggre­gat) also, Gesteins­glas.

Die Bezeich­nung Kris­tall­glas wur­de auf­grund sei­ner opti­schen Wir­kung und Geschich­te gewählt. Es war lan­ge Zeit nicht mög­lich optisch rei­nes Glas her­zu­stel­len. Ver­un­rei­ni­gun­gen oder Luft­bla­sen waren üblich. Das Mate­ri­al das am reins­ten, klars­ten, und auch vor­han­den war, war Berg­kris­tall. Aus die­sem wur­den rie­si­ge Poka­le, Scha­len und ande­re Gefä­ße für den Adel her­ge­stellt. Erst Ende des 17. Jahr­hun­dert war es mög­lich abso­lut rei­nes Glas zu produzieren.

Obisidian, Glas ist ein Gestein
Obsi­di­an ist vul­ka­ni­sches Glas, man sieht das sehr gut am musche­li­gen Bruch. Flüs­sig erstarr­tes Gestein.

 

Mar­tin, Kug­ler. „Berg­kris­tall“, unter: https://diepresse.com/home/science/falsifiziert/5072128/Bergkristall (auf­ge­ru­fen am 22.4.2018)

 

Ein Gedanke zu „Kristall – Kristallglas – Glas. Worin liegt der Unterschied?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.