talkingabout-jewelry

Kategorie: Film Story

Kurzzusammenfassung Filme und wichtige Informationen.

Kurzzusammenfassung Eiskalte Engel

Roger Kumble lässt die zeitlose Handlung in der New-Yorker Upper Class wiederauferstehen. Zwei Stiefgeschwister Kathryn, gespielt von Sarah Michelle Gellar und Sebastian, Ryan Phillippe, langweilen sich in ihrem Schickimicki Dasein zu Tode. Daher fällt ihnen nichts besseres ein als die Welt der Intrigen, für sich arbeiten zu lassen und anderen damit das Leben zur Hölle zu machen. Die beiden Teenager schließen eine gemeinsame Wette ab. Wenn es Sebastian gelingen sollte die Tochter des Direktors (Reese Witherspoon) zu verführen, wäre auch seine Stiefschwester bereit mit ihm zu schlafen. Würde sie gewinnen, wäre sein Sportflitzer, ein Jaguar, ihr Gewinn.

Das Ganze umgarnen der Direktorstochter nimmt seinen Lauf. Seine Absichten sie lediglich flach zu legen ändern sich aber je näher er sie kennen lernt. Er verliebt sich in sie und entdeckt, welch schlechter Mensch er doch in Wahrheit war. Kurz bevor alles aufliegt, beichtet er seiner großen Liebe alles, indem er ihr sein Tagebuch übergibt. Darin sind alle seine Eroberungen und schmutzigen Geheimnisse, auch die seiner Stiefschwester, akribisch notiert. Der Stiefschwester Kathryn passt das natürlich überhaupt nicht, denn schließlich handelt es sich um einen Machtverlust, den ihr Ego schwer verkraftet. Aus diesem Grund zettelt sie eine weitere Intrige an, die am Ende zu Sebastians Tod führt.

Kurzbeschreibung. Ma.Sie sieht alles (2019)

Sue Ann, gespielt von Octavia Spencer,  ist eine Frau mittleren Alters, die von alten Traumata aus ihrer Jugendzeit verfolgt wird. Sie war das typische schüchterne Mauerblümchen, das immer zu den coolen Leuten dazu gehören wollte. Natürlich wurde sie von der Clique nicht akzeptiert, stattdessen nur schlimm auf die Schippe genommen. Viele Jahre später, setzen ihr diese Erlebnisse weiter schwer zu.  Der Wunsch, dazu zu gehören, arbeitet bis in die Gegenwart in ihr weiter.

Inzwischen ist Sue weit entfernt vom Teenager Alter und arbeitet als Assistentin bei einem Tierarzt. Eines Tages benutzt eine Gruppe Teenies sie, um Alkohol zu beschaffen. Sue wieder rum sieht in den jungen Leuten eine Chance, ihre Jugend nachzuholen und endlich das Gefühl zu haben, dazu zu gehören. Sie lockt sie regelrecht in ihr Haus und stellt den Keller als Partyraum zur Verfügung. Die Parties werden immer  exzessiver und auch die alten schlechten Erinnerungen werden in Sue damit reaktiviert.

Die ständigen Besäufnisse werden zu einem Muss, so das es sogar den Teenies zu viel wird und sich diese von Sue abgrenzen wollen. Daraufhin brennen bei ihr die Sicherungen durch. Jetzt will sie nur mehr eines, Rache!  Und die, lässt sie gnadenlos an den Teenies aus.

Filmzusammenfassung: Das Mädchen mit dem Perlenohrring

Die Schriftstellerin Tracy Chevalier hatte das Abbild des Mädchens wohl so sehr verzaubert, dass sie einen historischen Liebesroman über die Entstehung des Portraits verfasste. Wenige Jahre nach der literarischen Fassung, folgte die Verfilmung, die meisterhaft von Peter Webber umgesetzt wurde.  Colin Firth, den du sicherlich aus Bridget Jones, oder The King’s Speech kennst, verkörpert den Maler Jan Vermeer. Das Dienstmädchen Griet, das dir am Ende vom Portrait entgegenblickt, wurde von der damals 19 jährigen Scarlett Johannson gespielt. Dieser Film, als auch Lost in Translation, verhalfen  Johannson zu ihrem Durchbruch in der Schauspielbranche.

Wahrer Hintergrund

Zum Teil hält sich der Roman als auch die Verfilmung an historische Tatsachen. Der Maler Jan Vermeer, war mit der wohlhabenden Catherina Bolnes verheiratet. Sie war Katholikin und Vermeer konvertierte zu ihrem Glauben. Zusammen hatten sie fünfzehn Kinder von denen elf überlebten. Sie wohnten im Haus der Schwiegermutter, wo sich auch sein Atelier befand. Sein Mäzen war Pieter van Ruijven, der reichste Stadtbewohner von Delft. Von ihm war Vermeer finanziell abhängig, da er seine Heimatstadt niemals verließ, um andere Auftraggeber zu suchen. Sicher ist es nicht, aber sehr wahrscheinlich hatte der Maler Vermeer eine glückliche Beziehung mit Catherina Bolnes, die bis zu seinem Tod hielt. Er starb an einem Herzinfarkt und hinterließ seiner Familie, wie viele Maler der damaligen Zeit, einen großen Berg Schulden.  Soweit so gut, das ist der bekannte geschichtliche Hintergrund von Vermeer und seiner Familie.

Filmhandlung:

Der Film konzentriert sich auf die Liebesgeschichte zwischen Griet, einem armen Dienstmädchen, und dem verheirateten Maler Jan Vermeer. Die 17 jährige Griet wird als Arbeitskraft bei den Vermeers eingestellt. Sie kümmert sich um den Haushalt, zusammen mit einer anderen Dienstmagd. Eine ihrer Aufgaben, neben mühsamen Wäsche waschen, Botengängen und Kochen ist es, das Atelier von Vermeer zu reinigen. Mit der Zeit merkt Vermeer, dass Griet ein großes Interesse, und vor allem auch Verständnis für seine Arbeit mitbringt. Sie wird für ihn zu einer Schülerin und Gehilfin.

Die Frau von Vermeer, die von einer Schwangerschaft zur nächsten eilt, und so ihre christliche Pflicht erfüllt, merkt dass sich zwischen Vermeer und Griet etwas entwickelt. Vor ihr wittert bereits ihre älteste Tochter, dass sich zwischen Vater und Dienstmagd tiefere Gefühle offenbaren, aus diesem Grund, versucht sie Griet zu schaden und aus dem Haus zu bekommen. Der Plan der Tochter misslingt und Griet wächst Vermeer nur noch mehr ans Herz. Und hier geht es zur Schmuckanalyse.