talkingabout-jewelry

Kategorie: Schmuck im Film (Seite 1 von 6)

Schmuckstücke im Film
Verwendung, Beschreibung, Geschichte

Das Letzte mal habe ich  Schmuckstücke, die Vivian an ihrem Körper trägt, genauer besprochen. Diesmal sind wir noch ein Stückchen näher dran, denn wir sehen uns  Julia Roberts Rolle genauer an, und welche Schmuckfunktionen sie verkörpert.

Vivian das Schmuckstück

Für Edward ist Vivian das Schmuckstück, dass er käuflich erwirbt und Vivian erfüllt seine Wünsche.

Wie kann ich am besten darstellen, das Vivian ein Gebrauchsgegenstand mit Zierfunktion ist? Ich habe mir dafür eine Gegenüberstellung einfallen lassen. Welche Funktion kann Schmuck erfüllen, und treffen diese Eigenschaften auch auf Vivian zu?

Stell dir einfach vor, Vivian wäre eine Rolex, die Edward gerade erworben hat.  Schließlich wird auch Vivian käuflich erworben und wie ein Schmuckstück behandelt.

Was ist Vivian alias Rolex für Edward?

1. Sie ist etwas das ihm gefällt

2.Das neue Schmuckstück lässt ihn vor anderen strahlen und ist eine „Eroberung“

3.Auch andere möchten diesen Schmuck besitzen, aber es ist sein Eigentum, das er sich gekauft hat

4.Er kann mit dem Schmuckstück machen was er will,  verändern, vergolden, tragen, wegschließen oder sogar wegwerfen

1.Sie ist etwas das ihm gefällt

Vivians Kapital ist ihre Jugend und Schönheit, dazu kommt ihre mädchenhafte und unbeschwerte Art, die außer ein paar einstudierten Sprüchen sehr wenig mit dem harten Leben einer Prostituierten zu tun hat. Stattdessen repräsentiert sie das arme gefallene Mädchen vom Land, dass ohne Mann nicht zurecht kommt und ihr nur der Ausweg der käuflichen Liebe übrig bleibt. Sie ist also ohne Mann verloren und es würde sie nur der Abstieg erwarten, wenn sie sich alleine auf die Füße stellt.

2. Das neue Schmuckstück lässt ihn vor anderen  besser aussehen

Die Jugend und Schönheit lässt den reichen Geschäftsmann im mittleren Alter vor anderen glänzen. Dazu kommt, dass Vivian sich so modellieren lässt wie er es möchte. Zeit gegen Geld, genau das was er von seiner vorherigen Freundin nicht bekam. Sie zieht an was er will,, so sagt Edward  “weil du mir so am Besten gefällst” und macht, was er möchte (sexuell alles, außer der Kuss auf den Mund, bis die Liebe dazu kommt).

3. Auch andere möchten diesen Schmuck 

Vivian wird von den Männer begehrt, vor allem als sie sich als Lady präsentiert. Ob beim Geschäftsessen oder Polospiel, gleich hätte Vivian einen anderen Nobleman an ihrer Seite. Kommen Gefühle Edwards hinzu, und er wird eifersüchtig, ist Vivian schnell die “Hure” die man nicht ernst zu nehmen braucht. Als er das seinem Geschäftspartner erzählt,  versucht dieser Vivian zu vergewaltigen und Edward positioniert sich als Retter in strahlender Wall Street Manier, obwohl er sie in diese Lage gebracht hat.

4. Er kann mit seinem neuen Schmuckstück machen was er möchte 

Nicht nur Edward ist derjenige der Stereotype nachspielt, sondern auch Vivian. Während Edward der Mann ist, der das Geld nach Hause bringt, verfolgt Vivian keine größeren Ziele als von der Mätresse zur shoppenden Ehefrau zu werden. Sie richtet dafür ihr ganzes Leben auf Edward ein und ist zur Stelle wenn er es verlangt.  Was ist wenn Edward dieser normierten Ehefrau, die so gar nichts mehr mit der unabhängigen Vivian zu tun hat, überdrüssig wird?   Was würde mit Vivian passieren?

Viviane Modeboutique

Vivian in der Modeboutique in der sich wegen ihrer Aufmachung schlecht behandelt wird. Der Modeschmuck unterstreicht ihren gesellschaftlichen Status.

Die Stereotypisierungen von Vivian und Edward werden heruntergespielt, indem man die kleine Prise Liebe hinzufügt. Eine der beliebtesten Szenen in Pretty Woman, ist diejenige, in der Vivian erneut in eine exklusive Boutique geht, in der sie zuvor, als sie in ihrer Kleidung als Prostituierte dort auftaucht, nicht bedient wurde. Sie reibt den Verkäuferinnen unter die Nase, welch großen Fisch sie sich entgehen ließen, denn eine Hauptaussage  von Pretty Woman ist:  “Geld regiert die Welt” und mit ein bisschen Liebe, lässt es sich noch schöner regieren. Eine Ode an den Kapitalismus den beide Edward und Vivian am Ende frönen.

Wie steht eigentlich Richard Gere und Julia Roberts heute zu dem Film?

Eigentlich sollte Pretty Woman ein Drama werden, als das Filmstudio bankrott ging sprang Disney ein und machte daraus ein Hollywoodmärchen das den American Way of capitalism alle Ehre machte. Schließlich war der Film ein unglaublicher Kassenschlager und spielte 463,4 Millionen US Dollar ein.

Julia Roberts war gerade 23 Jahre alt und konnte sich mit dem romantischen Happy End gut identifizieren. Sie war nicht die Erstbesetzung, sondern zahlreiche andere Schauspielerinnen wurden zuvor gecastet , darunter Daryl Hannah, die, die Rolle ablehnte.“Sie haben es als romantisches Märchen verkauft, aber es war in Wahrheit eine Geschichte über eine Prostituierte, die zu einer Dame wird, weil sie von einem reichen, einflussreichen Mann, ausgehalten wird.”

Für Julia Roberts war es der Start einer erfolgreichen Karriere und erst im Alter von 51 Jahren äußerte sie sich vorsichtig über den Film, der bis heute absoluten Kultstatus hat:“Ich glaube nicht wirklich, dass man diesen Film heute machen könnte, oder? Über so viele Dinge könnte man sich aufregen”.

Richard Gere, der bekanntlich praktizierender Buddhist ist, sieht den Film und vor allem die Rolle Edwards, der Wallstreet Hai, heute sehr kritisch. “Damals in ‘Pretty Woman'”, so Gere, “wurden diese Typen so glanzvoll dargestellt, das war einfach falsch”. “Heute sind wir Gott sei Dank viel skeptischer, wenn es um solche Männer geht.”

Sind wir wirklich viel skeptischer gegenüber solchen Männern?

Tauschen wir Richard Gere einfach mal mit Donald Trump und Julia Roberts mit Melania Trump aus;)

Es war einmal, Melania eine natürliche Schönheit, die aus einem kleinen Dorf in Slowenien´stammt. Wer hätte gedacht, dass sie eines Tages Frau des amerikanischen Billionärs Trump  und  Präsidentengattin wird.

Because that’s the american dream of pretty woman.

Mehr Schmuck, Edelsteine und Schmuck im Film? Mein Newsletter freut sich auf dich als neue/r AbonnentIn 😉

Quellen:

Pretty Woman. Gerry Marshall (1990 USA)

TC: 00:38:56; TC: 01:19:00

Interview Julia Roberts

Interview Richard Gere

Pretty Woman als Drama

Pretty Woman. Schmuck und Status

Heute geht es um den Hollywood Blockbuster Pretty Woman der damals wie heute, viele  Mädchen- und Jungenherzen höher schlagen ließ. Für die Mädchen ein modern anmutendes Märchen mit Prinz, dem reichen Geschäftsmann Edward, gespielt von Richard Gere und einem Happy End. Für die Jungs, ein Leben in Reichtum und feuchte Träume mit der Prostituierten Vivian, gespielt von Julia Roberts.

Solange man nicht genau hinsieht ist es eine hübsche Romanze die bis heute ihren Charme entfaltet. Sobald du aber beginnst die Handlung und ihre Rollenbilder genauer zu hinterfragen, bleibt dir die romantische Spucke weg. Denn das Märchen ist lediglich eine Tarnung und zeigt ein unglaublich eng gestricktes Geschlechter- und Gesellschaftskorsett auf. Jede Frau müsste heutzutage laut mit „me too“ aufschreien, denn es prägte meine Generation genauso wie mich selbst, und auch auf die nachfolgende und kommenden Generationen werden Geschlechterstereotype wie in Pretty Woman weiter wirken.

In Pretty Woman kommt Schmuck auf zwei verschiedene Arten vor

  1. Die Schmuckstücke die Vivian am Körper trägt
  2. Vivian selbst, die Frau als Schmuck und käufliche Ware

Wie du inzwischen weißt, hat Schmuck viele Bedeutungen  und greift in alle gesellschaftlichen Bereiche ein.  Filme übermitteln uns und unseren Kindern Identifikationsfiguren, die unterbewusst ihre Wirkung entfalten.

Vivians Schmuck,  vom Aschenputtel zur Prinzessin

Wenn Vivian viele Armbänder, Halsketten und große Creolen trägt, dann lässt sie es in erster Linie eines aussehen, billig. Genau dieses Bild soll übermittelt werden. Der zweitklassige Schmuck wird mit ihrer Person gleich gesetzt, Vivian ist käuflich und leicht zu haben.

Bereits in den ersten fünf Filmminuten siehst du, wie sie zahlreiche Armbänder, übertrieben schwarzen Kajal und Highkneels anlegt. Sie lebt in einem schäbigen Hotel und hat gerade eine schmerzhafte Trennung hinter sich. An der Wand hängen zerrissene Fotos, die den früheren Mann an ihrer Seite ausradieren sollen. Sie ist mittellos, gehört der untersten gesellschaftlichen Klasse an und schlägt sich gerade so durchs Leben. Ihr Abstieg ist vorgezeichnet wie auch die riesige Flasche Wein neben ihr zeigt.

pretty woman Modeschmuck anlegen

Vivian legt Schmuck an, er gehört zu ihrer Arbeitskleidung und betont, dass sie der untersten Gesellschaftsschicht angehört

In diesem Video siehst du die ganze Veränderung von Vivian, achte dabei auf ihren Schmuck;)

Vivian wird im Verlauf des Films von einer Straßenprostituierten zu einer Dame der höheren Gesellschaft verwandelt. Neben ihrer Kleidung und Accessoires ändert sich auch ihr Verhalten und sie lernt sich Lady Like zu geben. Als die Verwandlung abgeschlossen ist, wirst du sie bis zum Ende des Films nur mehr mit dezenten Perlenohrringen sehen. Die Perlenohrringe drücken dabei nicht nur ihre neue gesellschaftliche Position aus, denn sie ist jetzt Teil des wohlhabenden Bürgertums, sondern es werden auch bestimmte Tugenden damit in Verbindung gebracht.  Seit  Jahrhunderten stehen Perlen in der europäischen Gesellschaft für Reinheit und Keuschheit. Diese Art der moralischen Reinwaschung erfährt auch Vivian und wird mit Perlenschmuck betont.

Der geliehene Status. Das Herzcollier

Wie sehr der neue gesellschaftliche Status Vivians am seidenen Faden hängt, wird dir in einer der „romantischsten“ Szenen des Films präsentiert. Edward zeigt Vivian eine Schmuckschatulle, darin ein Collier im Wert von 250.000 Dollar.

Man könnte jetzt sagen, das Collier steht Synonym für seine Gefühle ihr Gegenüber, denn er schenkt ihr schließlich Diamantherzen. Dabei sollte aber nicht übersehen werden, das Collier ist lediglich geliehen.

Die Juwelen werden als Vivians Krönung, bzw. Auszeichnung präsentiert. Indem Edward ihr das teure Collier um den Hals legt, stellt er sie zugleich auf die Probe. Weiß sich Vivian in der High Society richtig zu benehmen und ist sie der neuen Position an seiner Seite würdig?

So wie die Liebe im Laufe der Zeit vergehen kann, hängt auch ihr neue soziale Stellung an einem seidenen Faden. Denn diese ist immer an die Gunst Edwards geknüpft, die er ihr jederzeit entziehen kann.  Zugleich wird Vivian zu einem repräsentativen Schmuckstück an seiner Seite .

Zusammenfassung Vivians Schmuck:

Die Schmuckstücke die Vivian trägt sind für sie Teil der Kostümierung. Sie zeigen ihre gesellschaftliche Position und weisen sie als Prostituierte, oder Dame der High Society aus. Das Tragen von zu viel Modeschmuck wird gleichgesetzt mit fehlenden Manieren, Armut und sich am unteren Ende der gesellschaftlichen Leiter befinden, während das Tragen von Perlen und Diamanten mit der Oberschicht assoziiert wird und tadellosen Benehmen. Die Szene, in der Vivian das teure Collier von Edward um den Hals gelegt bekommt, zeigt ihre unsichere gesellschaftliche Position, die ihr jeden Moment wieder genommen werden kann. Das geliehene Collier steht synonym für ihren fragilen Status, der von Edwards Gunst abhängt.

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben und mehr erfahren, dann wartet mein Newsletter auf dich.

Und ja, das Collier war wirklich eine Viertelmillion Dollar wert;)

Das nächste Mal geht es um Vivian und die Frau als Schmuckstück.

Pretty Woman. TC:0:00:05; TC:01:19:00

Teil III: The last witch hunter. Die Füllfeder

Wie du im ersten Teil in the last witch hunter erfahren hast, kommt Schmuck in  Action- Abenteuer-Fantasyfilmspektakel sehr oft vor. Neben den Gebrauch von Schmuck als Werkzeug, Erkennungszeichen, oder Aufbau der Identität, gibt es auch andere Gegenstände die unter die Rubrik Schmuck fallen.

Zum Beispiel Uhren oder eine besondere Füllfeder. Zwar sind beides Gebrauchsgegenstände aber zugleich auch Zier- und somit Schmuckgegenstand.

Hast du den Film noch nicht gesehen? Hier gehts zum Trailer.

Die Uhr steht still

Kommen wir aber zuerst zur Szene, als Kaulder am Tisch sitzt und eine alte kaputte Taschenuhr repariert. Die Kamera zeigt den Schreibtisch mit zahlreichen unterschiedlichen Taschenuhren. Kurz darauf bekommt er den Anruf, dass Dolan, sein Mentor Tod aufgefunden wurde.

Alte Taschenuhren in the last witch hunter

Analogie Uhr und Tod

Zwischen der Nachricht des Todes und den stehengebliebenen Uhren ensteht eine Analogie (Filmdialog und Bild). Wir sind von der Kultur in der wir leben geprägt. Vieles davon wird nicht bewusst wahr genommen, landet aber in unserem Unterbewusstsein und arbeitet dort weiter. Du wirst schnell die stehengebliebenen Uhren mit der Todesnachricht in Verbindung bringen, denn diese Analogie wurde dir durch Literatur, dein Umfeld und weitere Medien vermittelt. Verschiedene Wissenskanäle liefern dir täglich unendlich viele Informationen und lernen dir kulturelle Codes. “Die Uhr steht still” als Analogie des Todes, ist eine dieser Vorstellungsverknüpfungen.

Man könnte aber auch Dolan selbst als eine Analogie betrachten. Dolan als Uhr, die Kaulder am Ende wieder in Ordnung bringt . Kaulder rettet Dolan, indem er den Fluch, der auf ihn lastet, aufhebt. Und schließlich sind Taschenuhren meistens, so wie Dolan selbst, Uhren im Ruhestand.

Die Füllfeder

Kaulder schenkte Dolan zuvor eine reichlich verzierte Füllfeder. Es war als Pensionsgeschenk gedacht. Als Kaulder von seinem Tod erfährt wird er misstrauisch. Er durchsucht das Büro in dem Dolan tot aufgefunden wurde. Ein Gegenstand fehlt,  die geschenkte Füllfeder.

Und schon sind wir in einem Kriminalfilm gelandet. Der fehlende Füller wird zum Hinweis, dass Dolan nicht eines natürlichen Todes starb. Kaulder hat eine Spur und sie führt ihn zu einem Hexer, der das Schreibuntensil an sich genommen hat. Er verfolgt den Hexer, nimmt ihn fest und bringt ihn zum Hexenrat. Als Beweisstück legt Kaulder die Füllfeder dem Rat vor. 

Während der Prozess in Gange ist, öffnet sich unbemerkt der Füller und  eine “Pestfliege“ schlüpft heraus. Kaulder, kennt diese Fliegen aus seiner Vergangenheit. Sie sind Begleiter der Hexenkönigin, seiner größten Gegnerin. Nun weiß Kaulder auch, dass Dolan noch am Leben ist und sich in einer Art Koma befindet.

Erneut wird die Füllfeder zu einem Hinweis und Handlungsträger für den Film. Neben dem Symbol Axt und Schwert ist auch der Füller ein roter Faden der die Handlung durchgehend begleitet und wichtig für die Erzählstruktur ist.

Nachdem Dolan gerettet wurde und die Hexe besiegt, sitzen Kaulder und Dolan gemeinsam auf einer Bank. Kaulder zieht den Füller aus seiner Tasche und gibt ihn Dolan zurück. Diesmal aber nicht als Pensionsgeschenk, sonders als Symbol für die weitere gemeinsame Zusammenarbeit.

5

Im letzten Teil von the last witch hunter, schauen wir uns den Schmuck der Hexen noch genauer an.

Beweismittel Füllfeder darin befindet sich die PestfliegeKaulder fängt die Pestfliege, die sich im Kugelschreiber befand.Stark verzierte Füllfeder und der Hexenring von Kaulder

 

Noch mehr Einblicke in die “Schmuck im Film” Welt,  hier geht’s zum Newsletter.

 

Quelle:

Breck Eisner. The last witch hunter (2015 USA, China)

TC:0:14:49; 0:18:33; TC:0:32:45; TC:0:35:05; TC:1:37:05

The last witch hunter: Branding

Autsch! Branding ist die schmerzhafteste Methode der Körpermodifikation, wusstest du das?

In dem Film “the last witch hunter” gibt es eine Szene in der genau das passiert. Das Branding!

Wenn du den Film noch nicht kennst, findest du im ersten Teil “Aufbau Identität Axt und Schwert” eine Kurzzusammenfassung  und den Trailer.

Und schon bist du Mitten im Geschehen:

Der “neue Dolan 37” (Elijah Wood), wird  als eine Art Auszeichnung von seinen Ordensmitbrüdern gebrandet. Er erhält das Branding auf den Unterarm und steigt als Kaulders Berater auf.  Seine Aufgabe ist es, dem Hexenjäger Kaulder (Vin Diesel) zur Seite zu stehen und ihm bei der Aufklärung, der Ermordung seines Vorgängers Dolans der 36. (Michael Caine), zu helfen.

Das Brandzeichen bedeutet aber noch mehr, als ein beruflicher Aufstieg. Um die Intention der Regisseure zu erkennen, ist es nötig sich das Symbol und die Geschichte der Brandzeichnung genauer anzusehen.

Brandzeichen the last witch hunter

Dolan der 37. erhält ein Branding und steigt als Berater von Kaulder, dem Hexenjäger auf.

Das Brandzeichen, die Bedeutung

In the last witch hunter, nennt sich der Orden “Axt und Schwert”. Er ist eine christliche Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, den Frieden zwischen Hexen und Menschen zu bewahren. Das Symbol, dass Dolan 37 auf den Arm eingebrannt bekommt, ist ein leicht verändertes Jerusalem- Kreuz. Lediglich die schräg liegende Axt wurde, anstelle zweier kleiner Kreuze, eingefügt.

Das Kreuz trägt auch den Namen fünffaches Kreuz, oder Kreuz und Kreuz, und stammt aus dem 11. Jahrhundert. Es kann verschieden gedeutet werden, so steht es stellvertretend für:

1. die 5 Wunden Christi

2.Christi und die 4 Evangelisten

3. oder Christi und die 4 Teile der Welt

Der christlich religiöse Bezug ist klar, die genaue symbolische Zuschreibung ist es hingegen nicht. Fakt ist, dass das Kreuzsymbol als Wappen des Königreichs Jerusalems im 13. Jahrhundert verwendet wurde. Die ersten Spuren des Symbols finden sich in der Normandie, eingeritzt in den Altar der Kirche St. Brélade.

Es liegt Nahe, dass eine Anspielung auf den päpstlichen Orden, Ritter vom Heiligen Grab zu Jerusalem, besteht. Den Orden gibt es wirklich, sie werden auch Grabritter genannt,  und abgekürzt als OESSH bezeichnet. Es ist ein römisch-katholischer Laienorden, der im 19. Jahrhundert gegründet wurde, aber dessen Wurzeln bis ins 14. Jahrhundert reichen. Die reale Aufgabe ist weit unspektakulärer als im Film, der Orden soll die katholische Kirche weltweit, und im heiligen Land Jerusalem, fördern.

Wann und wie wurde  Branding verwendet?

Heute ist Branding zu einem modischen Accessoire geworden und findet immer mehr Anklang in unserer Kultur. In erster Linie ist dir das Wort sicher als Marke, – Abzeichen -bekannt. Insbesondere wenn es darum geht ein Unternehmen zu gründen ist andauernd die Rede von Brand und Branding. Dabei geht es im Endeffekt um eine sehr ähnliche Funktion, wie ein Brandzeichen auf der Haut. Damals kennzeichnete man jemanden- heute kennzeichnet man etwas. Zusätzlich ging es um ein Alleinstellungsmerkmal, man sollte denjenigen der gebrandmarkt wurde, sofort unter allen anderen erkennen.

Menschen wurden gebrandmarkt um Besitzrechte anzuzeigen, das konnten Sklaven oder Kriegsgefangene sein. Dazu wurde das Brandzeichen auch häufig als Strafmittel eingesetzt.

In Mesopotamien, war es vor 3000 Jahren bereits üblich, Menschen und Tiere zu tätowieren und zu brandmarken. Die Griechen und Römer nahmen den Brauch bereitwillig auf, denn für die Besitzer stellte es sich als praktisch heraus, ihre Ware Mensch, mit einem glühenden Eisen zu markieren. Zusätzlich hatte das Brandzeichen eine  abschreckende Wirkung. Entlaufene Sklaven, Arbeiter in den Minen, oder Männer die zu Gladiatorenkämpfen verurteilt wurden, bekamen als Bestrafung zusätzliche Zeichen eingebrannt. Als Brandzeichen wurden gerne Buchstaben verwendet, in Griechenland war für Sklave das Zeichen Delta (Dreieck) = “Doulos” üblich und Räuber, als auch entlaufene Sklaven bekamen ein “F” für Dieb oder Flüchtling aufgedrückt.

Die grausame Praktik beschränkt sich nicht nur auf die Antike. Die Angelsachsen verhängten 1547 das Statut Vagabunden und Roma mit einem riesengroßen V auf der Brust zu kennzeichnen. Und, bis 1832 war es in Frankreich üblich, Galerensträflinge mit einem “TF” travaux forcés = harte Arbeit, zu bestrafen.

Prinzipiell kommen Brandzeichen, bis auf freiwillig zugefügte, eher selten vor. Vor einiger Zeit kam es zu einem spektakulären Fall, indem eine Hollywoodschauspielerin, von ihrem Sektenanführer ein Brandzeichen, mit seinen Initialen, eingebrannt bekam.

Bei historisch fundamentalen religiösen Vereinigungen konnte ich hingegen keinen Hinweis finden, dass Brandzeichen verwendet wurden, um ihre Mitglieder in den Orden aufzunehmen. Stattdessen war es seit Jahrtausenden üblich, als eine Art Glaubensbekenntnis, sich tätowieren zu lassen. Zum Beispiel waren die Tätowierungen für Kreuzfahrer ein Beweis, dass sie wirklich an den Pilgerfahrten ins heilige Land teilgenommen hatten.

Dolan 37. Beförderung oder Strafe?

Indem ein Brandzeichen im Film verwendet wird, zeigt uns der Regisseur in welche Richtung die Handlung geht. Branding deutet nicht nur auf einen Besitzanspruch hin, sondern steht auch stellvertretend für den bevorstehenden Verrat.  

Dolan der 37. ist in Wahrheit ein Anhänger des Bösen.  Er verrät nicht nur Kaulder, sondern auch dem Orden dem er dient. Die Grenze zwischen Beförderung und Strafe, verschwindet, wenn man sich die Hintergründe des Brandings genauer ansieht.

Vielleicht kennst du den Film Skulls (alle Macht der Welt). Auch darin gibt es eine Brandingszene.

Den neuen Mitgliedern wird von einer Geheimgesellschaft ein Totenkopf eingebrannt, als Zeichen der Dazugehörigkeit und Verschwiegenheit. Am Ende begeht, wie in the last Witch Hunter, der Gebranntmarkte  einen Verrat an seiner Gemeinschaft. In diesem Fall steht er zwar auf der guten Seite, aber das Branding, zeigt auch hier einen Verrat an.

 

Fallen dir noch weitere Beispiele ein?

Die Schmuckanalyse in the last witch hunter geht spannend weiter!

Nächstes Mal: “Der Beweis”

Immer auf dem Laufenden bleiben und mehr Einblick in Schmuck, Edelsteine und Film erhalten, mein Newsletter freut sich auf Zuwachs.

 

 

Quelle:

Breck Eisner. The last witch hunter (China, USA 2015)

TC: 0:19:38;

 

 

 

Teil I: The Last Witch Hunter (2015) Aufbau Identität “Axt und Schwert”

Ja du hörst richtig in einem Fantasy – Actionfilm wird Schmuck verwendet und das in großen Mengen. Besetzt mit einem Hollywoodstar dem die „Männlichkeit“ aus jeder Pore sprießt, Vin Diesel. Du kennst ihn von Filmen wie Pitch Black, Riddick, Fast and the Furious, und Triple XXX.

Vin Diesel spielt die Hauptrolle, er ist Hexenjäger Kaulder. Der Film kam 2015 heraus, und für 2019 ist bereits ein weiterer Teil geplant. Breck Eisner, der für “the crazies” (fürchte deinen nächsten) bekannt ist, führte Regie. The last witch hunter ist eine chinesisch- amerikanische Produktion, mit weiteren Schauspielergrößen wie, Michael Caine (Dolan der 36, der Mentor von Kaulder), Elijah Wood (Dolan der 37., der Nachfolger), und schließlich noch Rose Leslie (Chloe eine Traumwandlerin und Hexe), die viele von Game of Thrones, als erste Liebe von John Schnee, kennen werden. Die Filmkritiken waren nicht berauschend, aber wie man sieht, kann das Ganze nicht so schlecht gelaufen sein, sonst würde die Fortsetzung ausfallen.

Handlung: The last witch hunter

Kaulder ist ein 800 Jahre alter Hexenjäger, der seinen Job im Hier und Jetzt ausübt. Aber anstatt Hexen und Hexer zu vernichten, gibt es eine Übereinkunft zwischen ihnen und der Organisation “Axt und Schwert”, der er angehört. Die Königin der Hexen hat ihn zur Unsterblichkeit verflucht, das erklärt sein stattliches Alter. Als sein Mentor, Dolan der 36., getötet wird, macht er sich auf die Suche nach dem Mörder. Ein neuer Dolan wird ihm zur Seite gestellt, Dolan der 37.. Bald ist aber klar, dass Dolan der 36. nicht tot ist, sondern verhext wurde. Um den Fluch zu brechen, muss er den Verantwortlichen ausfindig machen und zur Rechenschaft ziehen. Dafür benötigt Kaulder Informationen aus seiner Vergangenheit. Er sucht Chloe auf, die eine Art psychodelischen Club für Hexen und Hexer betreibt. Sie ist eine Traumwandlerin und hilft ihm mit ihrer Magie den Schleier seiner Vergangenheit zu lüften.

 

Ein Hexenjäger trägt Schmuck

Vin Diesel, als Hexenjäger Kaulder, ist kein Kind der Schmuck – Traurigkeit. Er ist von seinem Orden Axt und Schwert mit zahlreichen Helferlein ausgestattet worden. Kaulder trägt einen Ring, der eine Art Hexendetektor ist. Sobald er eine Hexe berührt, leuchtet dieser hell auf. Dazu ist er noch mit einem ledernen Armband mit rundem Emblem, das ihn als Teil des Ordens ausweist, geschmückt. Beide Schmuckstücke weisen ihn als Hexenjäger aus und die Hexen wissen sofort mit wem sie es zu tun haben.

Auf dem Armband und Ring trägt er das Symbol Axt und Schwert. Der Ring erinnert ein wenig an den “Einen Ring” in Herr der Ringe, auch wenn es ein Siegelring ist. Die Inschrift rund um die Ringschiene, erinnert dann auch an elbische Zeichen. Sobald sich der Ring dem Bösen nähert, beginnt er zu leuchten, auch hier findet sich eine weitere Gemeinsamkeit.

the last witch hunter Der "Eine" Ring

Sobald er die Hexe berührt leuchtet der Ring auf

the last witch hunter siegelring 0 10 03 armband

Obwohl die Hexe bereits weiß, mit wem sie es zu tun hat, weist er sich mit seinem Armband als Mitglied des Ordens Axt und Schwert aus.

Der Ring hat übrigens noch eine weitere Funktion. Er ist ein Schlüssel, um das Tor zu seiner privaten Waffenkammer zu öffnen.

Der Ring dient als Schlüssel für die Waffenkammer

Der Ring als Schlüssel

In Abenteuerfilmen werden Schmuckstücke sehr gerne als eine Art Schlüssel verwendet, um dem Rätsel entweder näher zu kommen, oder es zu lösen. Denk nur mal an Indiana Jones, Tomb Raider, oder die Mumie Teil II.

Axt und Schwert . Eine Organisation konstruiert ihre Identität

Das Symbol „Axt und Schwert „ wird durchgehend im Film gezeigt, um dir die Positionen, wer auf welcher Seite steht, klar zu vermitteln. Bereits zu Beginn des Films wird Wert auf die Identitätskonstruktion gelegt. Als die Vorgeschichte von Kaulder erzählt wird, wie es zu seiner Unsterblichkeit kam, wird der Hexenbaum, die Wurzel des Bösen, in dem sich seine schlimmste Widersacherin befindet, gezeigt.

Der Chauffeur von Dolan dem 36. trägt eine Tätowierung am Hals, mit diesem Baum. Damit soll dir gezeigt werden, auf welcher Seite der Chauffeur steht, und das eine Verschwörung im Anmarsch ist.

Der Baum des Bösen, Wohnsitz der Königin der Hexen

Das Symbol und ein Erkennungszeichen der Hexen. Der Baum des Bösen

Der Hexer trägt eine Tätowierung mit dem Baum des Bösen am Hals

Die Tätowierung mit dem Baum des Bösen am Hals des Chauffeurs.

Siehst du die Tätowierung am Hals?  Es ist das Zeichen der Königin der Hexen.  Zuerst verharrt die Kamera auf dem Hals des Chauffeurs, daraufhin wird das Bild unscharf gestellt und der Blick des Fahrers ist für einen Moment im Rückspiegel zu sehen und steht im Mittelpunkt. Seine Augen leuchten dämonisch auf, und weisen ihn, zusammen mit der Tätowierung, als Hexer aus. Der Regisseur führt mit der Kamera deinen Blick, um dir Hinweise für die Handlung zu geben.

Auf der Rückbank der Limousine sitzt Dolan der 36., in seinen Händen hält er ein ledergebundenes Buch. Darauf das Symbol Axt und Schwert, das Zeichen seines Ordens. Beide Positionen die der Hexen und die der Hexenjäger wird mit Symbolen klar ausgedrückt.  Das Symbol Axt und Schwert wird auf zahlreichen Gegenständen abgebildet. Nicht nur auf dem Buch, sondern auch auf Kaulders Armband und Ring, das Tor zur Waffenkammer, auf dem Computerbildschirm und seinem Schwertgriff. Zusätzlich noch als Branding, wie du in Teil 2 sehen wirst, und sogar in den letzten Filmsequenzen kommt es mehrfach vor.  Das Hexenbaumsymbol wirst du im Film nicht mehr sehen, da es wichtig ist, dass du dich mit der “richtigen Seite” identifizierst.  Das Symbol Axt und Schwert hat eine gemeinschaftsstiftende Funktion, die sich nicht nur auf den Orden im Film bezieht, sondern auch auf dich, den Zuseher.

Möchtest du noch mehr über Schmuck im Film erfahren und willst immer auf dem Laufenden bleiben. Mein Newsletter freut sich auf Zuwachs.

Der nächste Teil geht es um die Brandingszene von Dolan den 37. Gibt das Branding weitere Hinweise auf die Filmhandlung?  Ich behaupte JA. Lass dich überraschen.

 

 

 

 

 

 

Film:

Breck Eisner.The last witch hunter (2015 USA, China)

TC:0:09:47; TC:0:10:03; TC:1:25:35; TC:1:37:42; TC:1:37:57, TC:0:01:25; TC:0:12:56

« Ältere Beiträge